ihr Familienbetrieb seit 1967

Geschäftszeiten:

Mo - Do   07:15 - 16:15 Uhr
Fr   07:15 - 13:00 Uhr

Leistungen im Heizungsbau von Calberlah

Die Lösung für Ihr Heizsystem

Ganz gleich, ob es um die Neuinstallation einer Heizung geht oder um deren Sanierung – wir beraten und begleiten Sie vom ersten Angebot bis zur Inbetriebnahme der Heizung und sogar darüber hinaus. Gerne verschaffen wir Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten moderner Heizungssysteme.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir eine Lösung für Ihre neue Heizung. Neben der klassischen Ölheizung oder der Gasheizung haben Sie bei uns die Möglichkeit, eine Solarheizung zu integrieren. Regenerative Energien sind für uns ein wichtiges Thema.

Wärme aus dem Erdreich mit Wärmepumpen nutzen

Wärmepumpen nutzen Wärme aus dem Erdreich, der Luft, dem Grundwasser und der Sonne zum Heizen. Wird eine Wärmepumpe mit einem Warmwasserspeicher kombiniert, besteht sogar die Möglichkeit, die Warmwasserversorgung sicherzustellen.

Wärmepumpen sind thermodynamische Heizungen, mit denen Umweltenergie ind Wärme für das Haus umgewandelt werden kann. Wärme, die aus Wasser, Erdreich, Außenluft oder Abluft gewonnen wird, wird der Umgebung zunächst über einen Verdampfer entzogen. Über den Verflüssiger wird sie anschließend dem Heizsystem zugeführt.

Mit einer Wärmepumpe haben Sie nicht nur ein zuverlässiges Wärmesystem, sondern schonen auch die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Lassen Sie sich über für Ihr Haus geeignete Solartechnik beraten und nurtzen Sie eventuell in Frage kommende staatliche Förderung.

Mit Solartechnik
Strom erzeugen

Strom einfach selbst erzeugen, speichern und verbrauchen – mit der Solartechnik ist das überhaupt kein Problem. Mittels einer Photovoltaikanlage können Sie einen Großteil Ihres Stroms selbst produzieren. Das ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern macht Sie auch unabhängiger von Energieversorgern und spart Kosten. Bereits eine Standard Photovoltaikanlage kann bis zu 25 % des Strombedarfs in Ihrem Haus abdecken. In Kombination mit Speichersystemen erhöht sich der Anteil des selbstgenutzten Stroms.